Chelation = Energiearbeit

 

  • bei Stress und seelischer Anspannung
  • bei innerer Unruhe, Ängsten, Panik
  • bei Ausgelaugt sein, Mangel an Vitalität, Niedergeschlagenheit, Resignation
  • bei traumatischen Erfahrungen, die im Zellbewusstsein gespeichert sind und Blockaden und Stauungen im Energiesystem verursachen
  • bei Sinnkrisen und dem Wunsch, die Wahrnehmungsfähigkeit weiterzuentwickeln

 

Stress, seelische Anspannungen und traumatische Erfahrungen beeinträchtigen den Energiefluß im Körper. Dies führt zu Blockaden und Stauungen im Energiesystem, was körperliche und seelische Beschwerden verursachen kann.

Während der Chelation (to chelate : engl. = ausschwemmen) wird mittels erhöhter Wahrnehmung und somatischer  Übertragung  der Kontakt zum Körper- und Zellbewusstsein hergestellt.
Die Blockaden  werden behutsam aufgespürt, das Energiefeld wird entspannt, gereinigt und aufgeladen.

Die Stauungen und Blockaden auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene werden soweit wie möglich gelöst.

Im Anschluss an die Behandlung kann ein Gespräch über die Ursachen der Störungen und die Möglichkeiten der Selbsthilfe stattfinden. Oft wird durch die eigene Wahrnehmung des Klienten  auf der Körper/Geistebene ein tieferes Verständnis des eigenen Selbstes angestossen.

 

Die Technik der Chelation wurde von der amerikanischen Lichtarbeiterin Barbara Ann Brennan entwickelt.

 

 

                                                          Ablauf der Chelation